Allgemein

Konzert: Rembet Guitar = Charis Konstantinou

rebet guitar at fehre 6

30.09.2015 20:30

Rembetiko ist die Musik der Exilanten, hauptsächlich in den größeren Städten, nach dem „Bevölkerungsaustausch“ 1922 in Nordgriechenland und Kleinasien, in Folge der Ergebnisse des I. Weltkriegs, die den Rembetiko ins Mutterland Griechenland mit den Vertriebenen brachten.

Er ist die Musik der „Mangas“: Lumpenproleten, Kleinkriminellen, der Entwurzelten, Kiffer, Hoffnungslosen, Kutuki – und Cafehausbesucher, (und vieler Intellektueller und Liebhaber, mittlerweile in allen Schichten).

Selbst heute ist sie nicht die Musik der Elaborierten, wenngleich junge Intellektuelle diese Musik für sich entdeckt haben, ihr haftet noch der alte Ruch des Unbotmäßigen, ja des Widerstandes und der Anarchie an, obwohl die Texte meistens sehr neutral vom Alltag handeln, von unglücklicher Liebe, seltener von Konflikten mit der Obrigkeit. Von Polizei dann, dem Knast, („pente chronia dikasmeno“), und dem Zoll, und dem Dampferchen aus Persien, dessen Ladung alle Rembeten hinterher weinen. („To vapori ap`tin persia“).

https://vimeo.com/123305709

Advertisements

TAKE CARE #3 – Konzert: EARTHSHIP & KASAN

take care 3

17.10.2015

Manchmal ist einmal nicht genug.
Deshalb freuen uns auf einen weiteren gemeinsamen Abend mit

EARTHSHIP
Sludge/Stoner/Metal
oder auch
Skull crushing, whisky soaked riff power

Facebook: https://de-de.facebook.com/wearetheearthship
Bandcamp: http://earthship.bandcamp.com/

KASAN
Instrumental, Dark, Rock

https://www.facebook.com/kasanband?fref=ts
https://kasan.bandcamp.com/

Die Nebelmaschine ist schon an…… Take care!

Konzert: King Ayisoba

daeedajh

24.6.2015
Türen auf 20 Uhr
Beginn 20.30 Uhr

King Ayisoba wurde 1975 in Bongo Soi (Nord-Ghana) geboren. Mit seinen
traditionellen Sounds ist er seit Jahren eine feste Größe der
ghanaischen Musikszene. Vor allem deshalb, weil er diese Sounds durch
die verschiedensten Kollaborationen mit Hiplife Musikern ins 21.
Jahrhundert transportiert hat. Das neue Album “Wicked Leaders” enthält
Songs, die sich weit außerhalb westlicher Musiktraditionen bewegen.

King Ayisoba`s Musik ist percussiv, melodiös und hypnotisch und für
denjenigen der genau hinhört auch äußerst vielseitig.

Die Grille

transit-theater-berlin
zeigt

Die Grille
frei nach Motivern von Th. Fontane und Janosch

Sophie, die Grille, wohnt am unteren Feldrand. Den Frühling und Sommer über musiziert sie
auf ihrer Charango für die anderen Tiere, die auch hier wohnen. Aber als es kälter wird, sucht
Sophie dringend einen Unterschlupf.

??????????????????????

Theaterspiel mit Tischpuppen und Live-Musik mit Fine Fröhlich und Henry Block
zu sehen in der FEHRE 6
am   01.12.2014   14.15 Uhr – Veranstaltung in Kooperation mit LesArt
und  02.12.2014  10.30 Uhr   ( Vorbestellung erforderlich)
Kontakt: 030-23138307
www.transit-theater-berlin.de