Konzert: Rembet Guitar = Charis Konstantinou

rebet guitar at fehre 6

30.09.2015 20:30

Rembetiko ist die Musik der Exilanten, hauptsächlich in den größeren Städten, nach dem „Bevölkerungsaustausch“ 1922 in Nordgriechenland und Kleinasien, in Folge der Ergebnisse des I. Weltkriegs, die den Rembetiko ins Mutterland Griechenland mit den Vertriebenen brachten.

Er ist die Musik der „Mangas“: Lumpenproleten, Kleinkriminellen, der Entwurzelten, Kiffer, Hoffnungslosen, Kutuki – und Cafehausbesucher, (und vieler Intellektueller und Liebhaber, mittlerweile in allen Schichten).

Selbst heute ist sie nicht die Musik der Elaborierten, wenngleich junge Intellektuelle diese Musik für sich entdeckt haben, ihr haftet noch der alte Ruch des Unbotmäßigen, ja des Widerstandes und der Anarchie an, obwohl die Texte meistens sehr neutral vom Alltag handeln, von unglücklicher Liebe, seltener von Konflikten mit der Obrigkeit. Von Polizei dann, dem Knast, („pente chronia dikasmeno“), und dem Zoll, und dem Dampferchen aus Persien, dessen Ladung alle Rembeten hinterher weinen. („To vapori ap`tin persia“).

https://vimeo.com/123305709

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s